Save the Date: Tagung „Gibt es eine deutschsprachige Schreibwissenschaft? Diskurs- und disziplinenübergreifende Perspektiven“, 30.5.-2.6.2019 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Eine erste gemeinsame Konferenz der Gesellschaften für wissenschaftliches Schreiben in Deutschland, Österreich und der Schweiz widmet sich der Frage, inwiefern sich eine Schreibwissenschaft für akademische Kontexte als (Inter-)Disziplin etablieren kann.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Herkunftsdisziplinen, die sich seit Jahren intensiv mit dem Schreiben auseinandersetzen, sollen aktuelle Fragen dieser möglichen Schreibwissenschaft beleuchten. Ziel ist ein gemeinsames Verständnis einer deutschsprachigen Schreibwissenschaft zu entwickeln, das unterschiedliche Fachrichtungen und Ansätze zusammenbringt.

Ein Call for Papers wird allen Interessierten die Gelegenheit bieten, theoretische und empirische Forschungsergebnisse zum Thema Schreibwissenschaft in unterschiedlichen Formaten vor- und zur Diskussion zu stellen. Dabei soll ein Schwerpunkt auf den Konnex "Wissenschaft" – "Schreibdidaktik" gelegt werden.

Im Anschluss an die Konferenz ist die Publikation eines programmatischen Bandes zur Schreibwissenschaft geplant.

Weitere Informationen und der Call for Papers folgen. Wir freuen uns auf eine anregende Tagung in Klagenfurt!

Die Vorstände von

Gesellschaft für wissenschaftliches Schreiben (GewissS) Österreich
Forum wissenschaftliches Schreiben Schweiz
Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung e.V. (gefsus) Deutschland